Fundstücke ~ Look what I found

Für gezielteres Einkaufen: der Kochplaner

I cannot wait for summer to begin: Sari Tunic from Two New York

But to stay realistic, summers are rather chilly around here: Featherweight Cardigan by Hanna Fettig on Ravelry

Handy for the upcoming gardening season: DIY Seed Markers on Apartment Therapy

 

 

Fundstücke ~ What I found in October

Red Lentil and Squash Curry Stew ~ Oh She Glows

Im Einkaufskorb ~ regionaler Einkaufsführer von Arthurs Tochter Kocht

Filling the Pantry ~ Unplugged Sunday

Woven Merino Blanket in Rich Browns ~ River Farm on Etsy

~~~

~~~

Im Nebel

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Einsam ist jeder Busch und Stein,
Kein Baum sieht den anderen,
Jeder ist allein.

Voll von Freunden war mir die Welt,
Als noch mein Leben licht war;
Nun, da der Nebel fällt,
Ist keiner mehr sichtbar.

Wahrlich, keiner ist weise,
Der nicht das Dunkel kennt,
Das unentrinnbar und leise
Von allem ihn trennt.

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Leben ist Einsamsein.
Kein Mensch kennt den andern,
Jeder ist allein.

~ Hermann Hesse~

Dicke Bohnen mit Speck ~ Broad Beans with Beacon

The broad beans are  ripe – I think. After all I never grew broad beans before. But I was getting a bit nervous that they might lose their tenderness, so I decided that yesterday was the day. I was quite exited to harvest the beans, because in a way this is my first real vegetable harvest. We’ve had lots of salad already and last year we also had a few tomatoes, but somehow it felt different to take a big bowl and fill it up with fresh produce from the garden, enough for several meals.

Because I spent the evening in the garden harvesting, of course there was no time left for cooking. So for now I just quickly blanched them and froze the whole batch away. A few weeks back (when I also took the pictures) we already had a foretaste with a delicious summer meal: Young broad beans with beacon.

~ serves two ~

150g beacon, diced

1 onion, finely diced

some summer savory

2 handful of young broad/fava beans

250 ml vegetable stock

1 Tbs butter

1 Tbs flour

In a saucepan, gently roast beacon and onions together with some summer savory. Add beans and stock and simmer for around 10 minutes. Sieve beans and beacon, catching the stock.

Melt butter in a saucepan and stir while adding flour. Keep stirring and slowly add stock. Boil for a moment, until the sauce thickens.

Serve the broad beans and beacon together with the sauce and boiled potatoes.

~~~

Die dicken Bohnen sind reif. Glaube ich zumindest. Schließlich habe ich noch nie vorher dicke Bohnen angepflanzt. Aber so langsam hab ich mir Sorgen gemacht, dass die Schalen hart werden, also habe ich gestern abend beschlossen, dass es jetzt soweit ist. Meine erste echte Gemüseernte stand an. Zwar hatten wir dieses Jahr schon Unmengen Salat und im letzten Jahr auch ein paar Tomaten, aber in den Garten gehen und eine ganze Schüssel mit frischem Gemüse zu füllen, genug für mehrere Gerichte, das war nochmal etwas anderes. Auch wenn wir damit natürlich noch lange nicht über den Winter (oder auch nur den Sommer) kommen würden.

Gestern abend blieb nach der Gartenarbeit keine Zeit mehr zum kochen. Also habe ich die gestrige Ernte nur kurz blanchiert und eingefroren. Vor ein paar Wochen (als ich auch die Muße hatte, Fotos zu  machen) hatten wir allerdings schon eine Vorgeschmack mit einem herrlichen Sommergericht: Junge dicke Bohnen mit Speck.

~ 2 Portionen~

100g Speck grob gewürfelt

1 Zwiebel, fein gehackt

Bohnenkraut

2 Handvoll junge dicke Bohnen

250ml Gemüsebrühe

1 EL Butter

1 EL Mehl

Speck, Zwiebeln und Bohnenkraut in einem Topf anbraten. Mit der Brühe ablöschen und die Bohnen hinzugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen, dann die Bohnen mit dem Speck durch ein Sieb geben und die Brühe auffangen.

In einem Topf die Butter schmelzen lassen und das Mehl unter rühren langsam dazugeben. Weiterhin kräftig rühren und vorsichtig die Brühe zugeben.

Die Bohnen mit Speck und Sauce zu Salzkartoffeln anrichten.

Erdbeer Rhababer Kompott ~ Strawberry Rhubarb Dessert

I found strawberries and rhubarb at the supermarket the other day and thought it was time for a childhood favorite: stewed rhubarb and strawberries with vanilla sauce. Unfortunately I got so caught up in action that I didn’t take any pictures of the process. The photo below doesn’t do the dessert any justice, but take my word for it, it’s delicious.

~

800 g rhubarb, peeled and cut into 1 inch pieces

300 g strawberries, cleaned and cut in fourths

2 tbs sugar

some lemon juice

In a large saucepan, mix rhubarb, lemon juice and sugar. Set aside for an hour, then boil up. Lower the heat to let the rhubarb gently simmer for a few minutes. Take the it off the stove and add strawberries. Let the dessert cool down.

~

150 ml cream

100 ml milk

2 whisked egg yolks

2 tbs sugar

1-2 tsp vanilla extract

Boil up cream, milk, sugar and vanilla extract in a saucepan. Let the sauce cool and once lukewarm, slowly add the whisked egg yolks. Heat up the sauce again and keep whisking until the sauce starts to thicken. Be careful not to let it boil. Let the sauce cool slowly, stirring from time to time.

Pour vanilla sauce over the stewed rhubarb and strawberries and serve ice-cold.

~~~

Als ich letztens Rhababer und Erdbeeren im Supermarkt sah wusste ich, dass es mal wieder Zeit ist für einen meiner Lieblingsnachtische aus Kindertagen: Erdbeer Rhababer Kompott mit Vanillesauce. Und da ich hier nur Fla, aber keine fertige Vanillesauce finden konnte wagte ich mich zum ersten Mal daran, selbst welche zu kochen. Ich glaube ich will nie wieder gekaufte essen, so lecker war das.

~

800 g Rhababer, geschält und in 2cm Stückchen geschnitten

300 g Erdbeeren, gewaschen und halbiert

2 EL Zucker

etwas Zitronensaft

Den Rhababer in einen großen Topf geben und mit Zucker und Zitronensaft für etwa eine Stunde beiseite stellen. Kurz aufkochen und für einige Minuten schwach köcheln lassen, bis der Rhababer zerfällt. Den Topf vom Herd nehmen, die Erdbeeren unterrühren und das Kompott abkühlen lassen.

~

150 ml Sahne

100 ml Milch

2 Eigelb

2 EL Zucker

1-2 TL Vanille Extrakt (oder weniger Zucker und 2 Päckchen Bourbon Vanille Zucker)

Sahne, Milch, Zucker und Vanille Extrakt in einem Topf aufkochen und dann abkühlen lassen. Die Eigelb verquirlen und vorsichtig unter die lauwarme Sauce schlagen. Unter Rühren langsam erwärmen bis sie leicht andickt, aber bevor sie kocht. Den Topf vom Herd nehmen und die Sauce langsam abkühlen lassen. Weiterhin von Zeit zu Zeit rühren.

Die Vanille Sauce über das eiskalte Erdbeer Rhababer Kompott geben und den Frühsommer genießen.