Wintertage ~ Cold Winter Days

The days are getting noticeably longer and finally winter arrived in Holland with Siberian temperatures. I hope you enjoy the returning sunrays and the promise of summer they carry.

~~~

Die Tage werden spürbar wieder länger und endlich zeigt sich auch der Winter in Holland, mit sibirischen Temperaturen. Ich hoffe ihr genießt die Sonnenstrahlen und ihr Versprechen dass der Sommer zurückkehren wird.

Advertisements

Offene Gärten ~ Open Garden Days

Last weekend my mum was here for a visit. We had some great quality time together and on Saturday we went to the Open Garden Days. Once a year some inner city gardens open their doors for a weekend, showing a different facette of the city center. I learned about this event a long time ago from my mum and this year we finally made it there. At first I was more interested in getting a peak into some of those monumental old merchant houses, but then I was genuinely impressed by these oases of peace in the midst of the big city rush.

We spent the whole day walking around and only managed to see half of the participating gardens. We came home dead tired and that night I dreamed of plants. Such an abundance of flowering beauty, my head was overflowing with pictures. So we decided to come back next year to visit the gardens we missed out this time.

What I liked most where the private gardens where downtown habitants keep bees and grow their own vegetables.

There were some gardens of foundations and museums as well, but they didn’t really appeal that much to me. Most of them were more parks than gardens.

~Love is the foundation~~Liebe ist das Fundament~

Also sort of public, but still intimate and beautiful were the courtyards we visited.

~~~

Am letzten Wochenende war meine Mutter hier und zusammen haben wir die Offenen Gärten besucht. Einmal im Jahr kann man ein Wochenende lang Gärten innerhalb des Grachtengürtels also mitten in der Stadt ansehen. Meine Mutter hatte mir vor langer Zeit schon davon erzählt und dieses Jahr haben wir es endlich geschafft. Ich selbst war eigentlich mehr an den Häusern als an den Gärten interessiert, war dann aber doch beeindruckt von diesen Oasen inmitten des Großstadttrubels.

Wir waren den ganzen Samstag unterwegs und haben gerade mal die Hälfte der teilnehmenden Gärten geschafft zu besuchen. Dafür waren wir danach selbst ziemlich geschafft und ich habe nachts sogar von Blumen geträumt, um den Überfluss von Eindrücken und Bildern zu verarbeiten. Also haben wir die andere Hälfte auf nächstes Jahr verschoben.

Was mir besonders gefallen hat waren die privaten Gärten, wo Menschen wirklich in der Innenstadt Bienen halten und ihr Gemüse ziehen.

Es gab auch einige Gärten von Stiftungen und Museen, aber für meinen Geschmack waren diese zu formell angelegt, eher Parkanlagen als Gärten.

Auch öffentlich aber wunderschön fand ich die Innenhöfe mit ihren winzigen Häuschen.

Ein Gartenbesuch ~ A Garden Visit

We went to Germany for Easter and spent a lovely weekend with family and friends. Like every time when I visit my mum, we went for a stroll through her garden. In this first season that I have a garden of my own, somehow it felt like seeing hers from a whole new perspective. I didn’t just enjoy the abundance of flowers and relax in the peaceful oasis she created over the course of the years. This time, I also noticed the high quality soil, the lack of weeds, the diversity of plants, insects and birds and maybe for the first time a hint of the work that went into all of this.

~~~

Über Ostern waren wir in Deutschland und haben ein wunderschönes Wochenende mit Freunden und Familie verbracht. Und ich habe die Gelegenheit für einen Rundgang durch den Garten meiner Mutter genutzt. Seit ich selbst ein Fleckchen Erde habe, sehe ich ihr Werk mit ganz anderen Augen. Schon immer habe ich mich an dem bunten Blütenmeer erfreut und die friedliche Ausstrahlung dieser Oase genossen. Aber diese Mal merkte ich auch wie gut ihr Boden ist, welche Vielfalt an Pflanzen, Insekten und Vögeln überall herrscht und dass es kaum Unkräuter gibt. Vor allem kann ich nun ein kleines bischen besser würdigen wie viel Arbeit in all dem steckt.

In der Stadt ~ In the City

The other day we noticed that the tourist reappeared downtown. While everyone was busy making the most of their time here, we got some coffee and watched the people passing by, listening to the busy hum and feeling the sun on our cheeks. What a luxury to be able to spend the day in a slower pace then the rest and on top to get all this entertainment almost for free.

~~~

Letztens in der Stadt waren plötzlich die Touristen wieder da. Und während alle hin und her rannten um so viel wie möglich aus ihrer Zeit hier zu machen, holten wir uns einen Kaffee und sahen dem Treiben aud den Straßen und Grachten zu. Was für ein Luxus, eine langsamere Gangart einschlagen zu können! Günstige Unterhaltung war es noch dazu.