Eine Krabbeldecke für den Sohnemann ~ A Quilt For My Baby Boy

Okay that was a longer break than intended. I still overestimate the amount of uniterupted time I get these days. The in-between things get done by now, but the only moment I can sit down and blog for example is at night and by then I cannot write a complete sentence anymore.

Anyway, what I wanted to show you is a huge project that is finally done and now used every day: Junikind’s baby quilt, sewn one seam at a time, between nappy changes, nursing and baby cuddling. The stripy fabrics (except for the yellow one) are all from J’s old shirts. I liked the idea to make them into something for our child and they are wonderfully soft.

~~~

Na gut, das war eine etwas längere Pause als beabsichtigt. Ich überschätze immer noch, wieviel Zeit ich ungestört etwas tun kann, bevor mein Kind mich wieder braucht. Die Kleinigkeiten des Alltags habe ich zwar inzwischen mehr oder weniger im Griff, aber der einzige Moment am Tag, wo ich zum Beispiel mal bloggen könnte ist abends und da bin ich meist so erschöpft, dass ich keinen vernünftigen Satz mehr schreiben kann.

Auf jeden Fall, was ich euch zeigen wollte ist ein endlich fertig gewordenes Riesenprojekt: Junikind’s Krabbeldecke, bei der ich jedes Mal froh war, wenn ich eine komplette Naht auf einmal nähen konnte ohne unterbrochen zu werden. Die gestreiften Stoffe (bis auf den gelben) kommen von alten Hemden von J. Sie sind wunderbar weich und ich mag die Idee, dass sie jetzt von unserem Kind weitergenutzt werden.

6 Gedanken zu “Eine Krabbeldecke für den Sohnemann ~ A Quilt For My Baby Boy

  1. Oh wow, der, die, das Quilt ist einfach wunder, wunderschön! Ein Traum! Da bist du bestimmt echt stolz drauf und wirst dich jeden Tag drüber freuen.
    Und es inspiriert mich doch SEHR dazu, mein Quilt-Projekt mal wieder in die Hand zu nehmen, dass hier seit Wochen/Monaten rumliegt. Hatte ich auch mit angefangen, kurz nachdem ich wußte, dass ich wieder schwanger bin, und nun, 7 Monat und kein Ende in Sicht… Vielleicht in den Weihnachtsferien, oder im Mutterschutz…? Jetzt jedoch kribbelt es mich gerade in den Fingern! Dank dir!
    Ganz liebe Grüße und einen dicken Knuddel an den Sohnemann,
    Gesche

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s