Rezept gegen schlechte Laune ~ How to Get Out of a Bad Mood

Some days just go wrong. They might have started alright, but then one thing leads to another and at some point it seems like the world has turned against you and everything is bad. When this happens to me, I am very tempted to grab a bag full of candies and watch TV for the rest of the day, even though I know that this will only make things worse.

What I always find helpful though is to make something, to work with my hands. After ten minutes spent at the sewing machine or a few rows of knitting my mind is clear again. No matter if I putter around in the garden or bake a cake, something about these activities helps to find my inner balance, to forget about the world around me and to stop noticing how time is passing.

Do you know this feeling to completely get lost in an activity and the refreshment it brings?

~~~

Manchmal läuft ein Tag einfach schief. Er kann noch so gut angefangen haben, aber dann kommt eins zum anderen und irgendwann ist die Laune im Keller. In solchen Momenten komme ich leicht in Versuchung mich mit einer großen Tüte Süßigkeiten vor den Fernseher zu verkriechen, obwohl ich weiß, dass dadurch meine Laune noch schlechter wird.

Was mir dagegen immer hilft, ist etwas mit meinen Händen zu machen, wobei ich nicht großartig nachdenken muss. Nach zehn Minuten an der Nähmaschine ist mein Kopf wieder klar, ebenso wenn die Zutaten für einen Kuchen in der Rührschüssel sind. Egal ob ich mich hinsetze und stricke oder hier und da ein bisschen im Garten arbeite, irgendetwas an diesen Tätigkeiten bewirkt, dass ich meine innere Balance wieder finde, bald die Welt um mich herum vergesse und nicht mehr bemerke, wie die Zeit verstreicht.

Kennt ihr dieses Gefühl, sich in einer Handlung völlig zu verlieren und irgendwann erfrischt wieder aufzutauchen?

6 Gedanken zu “Rezept gegen schlechte Laune ~ How to Get Out of a Bad Mood

  1. Ich kenne genau diese Erfahrungen und habe noch ein Rezept hinzu zu fügen: Einen Spaziergang machen oder Yoga üben……..
    Liebe Grüße
    Gertrud

  2. ja, das kenn ich gut!
    manchmal tauche ich allerdings ein wenig zu tief ab, da seh und hör ich nichts anderes mehr bis ich viel, viel später wieder auftauche. mein mann denkt manchmal, das ich nur so tue, haha!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s