handsome…

oh handsome sweaterOh, Handsome Winter Sweater, Anna and Heidi Pickles

Das Jahr des schwindenden Garnvorrats fängt mit einem Pullover für das Junikind an. Ihn zu stricken hat Spaß gemacht. Ich mag auch dass er enger sitzt als die meisten Babysachen, denn mein Sohn ist bis auf sein Bäuchlein ziemlich schlank. Nur das Garn (Lana Grossa) kann ich ganz und garnicht empfehlen. Schon nach dem zweiten Mal Tragen ist der Pullover voller Knötchen.

{I started off my stash busting with a sweater for Junikind. It was easy to knit and I love that it’s more fitted than most baby clothes as my boy is rather skinny (except for that cute little belly). The yarn though (Lana Grossa) is something I cannot recommend. Look at the pilling after just wearing it twice!}

early spring ~ Vorfrühling

blumenwiebeln, dekoDieses Jahr wird es hier wohl keinen richtigen Winter mehr geben. Ich fühle mich um eine Jahreszeit betrogen, ganz ohne Schnee und fast ohne Frost, das geht doch nicht. Gleichzeitig freue ich mich natürlich so langsam auf wärmere Tage und grüne Blätter, also habe ich mir den Frühling schonmal ins Wohnzimmer geholt.

{Seems like we will miss out on winter this year. I feel cheated, because there was no snow at all and the temperature barely dropped under the freezing point. At the same time I do long for warmer weather and for green leaves, so I got myself some spring colors for inside.}

2014 goals ~ Pläne für 2014

Entgegen meines Vorsatzes keine guten Vorsätze zu fassen schwebt mir schon seit längerem eine ganze Liste von Vorsätzen im Kopf herum. Naja, eigentlich sind es bewusst keine guten Vorsätze sondern Pläne. Erreich- und messbare Ziele, inspiriert von Nikes Liste. Was mir wirklich wichtig ist im Leben steht hier nicht, eher ein paar Motivationshilfen um manches wieder in den Griff zu bekommen und dabei selbst im Alltag nicht zu kurz zu kommen. Mal sehen, wie gelassen ich dabei bleibe…

~ Meinen Garnvorrat verringern. Aus diesem Anlass habe ich ihn mal gewogen und bin auf ganze 5300g gekommen. Zu viel.

~ Meinen Stoffvorat verringern. 37kg sind es derzeit. Viel zu viel.

~ Den Inhalt der Projektekiste verringern: 32 Sachen, vor allem Kleidungsstücke warten darauf fertig gestellt oder repariert zu werden. Auch zu viel.

~ Mehr bloggen als im letzten Jahr. Immerhin habe ich es 2013 trotz innerem und äußerem Chaos auf 24 Beiträge gebracht.

~ Auch ohne Gartenbeete im Mietshausgarten etwas ernten.

~ Ein Wochenende ohne Familie ausfliegen.

~ Nicht mehr Benötigtes im Internet verkaufen, zum Flohmarkt bringen, recyceln verschenken oder wegwerfen.

~ Das Haus für “fertig” erklären.

~ Fotoalben er- und bestellen, Fotos sichern

~ nach 17 Jahren der Abstinenz ein neues Stück auf dem Klavier lernen.

{Ignoring my resolution not to make new year resolutions, I have this list of resolutions building up in my head for a while now. Ok, actually they are no resolutions but plans. Achievable, mesurable goals, inspired by Nike’s list. What really matters in my life is not included here, instead there are a few motivators to get back on track with some thing and to keep myself in the picture while I’m at it. Let’s see how much at peace I’ll be…

~ Reduce my yarn stash. It actually sums up to 5300g. Too much.

~ Reduce my fabric stash. 37kg right now. Way too much.

~ Reduce the content of the project box. 34 things, mostly clothes wait to be mended, completed or thrown out. Also too much.

~ Blog more than last year. Even though 2013 was full of inner and outer chaos Im managed 24 posts.

~ Harvest something even without garden beds at our rented place.

~ Go on a weekend trip alone.

~ Declutter by selling stuff online, bringing it to a flea market, recycling it or selling it.

~ Declare the house done.

~ Create and order photo books, backup photos.

~ After 17 years of abstinence learn a new piano piece.}

November, Dezember ~ 52ofYou Roundup

now you, selbstportrait now you selbstportraitEin Jahr voller Selbsportraits ist vorbei. Zwischendurch dachte ich, dass ich es nie durchhalten würde (und in der Tat habe ich immer wieder Verpasstes nachgeholt), aber am Ende hatte ich wahrhaftig 52 Selbstportraits von mir im Jahre 2013. Jetzt bin ich etwas fotografiermüde, es war doch eine ganz schöne Herausforderung.

Fotos aus dem Kurs 52 of YOU. So fing alles an und so ging es weiter: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober.

{A year of self portraits is over. There were times when I thought I’d never make it (and I played catch up quite a bit), but in the end I actually have 52 self portraits of myself in 2013. Now I’m a bit tired of photographing, it was quite a stretch after all.

Photos from the ecourse 52 of YOU. This is how it started and this is how it continued: January, February, March, April, May, June, July, August, September, October}

Gelassenheit ~ inner peace

Motto Gelassenheit Inner Peace

Vorsätze zum neuen Jahr sind ja nicht so meins. Meist sind sie nämlich so hoch angesetzt, dass man nur scheitern kann. Also gibt es bei mir schon seit Jahren nur ein Motto – mal ein einziges Wort, mal ein ganzer Satz – unter das ich das neue Jahr stellen möchte. Während der Raunächte kam mir “Gelassenheit” in den Sinn. Denn um mich herum wird auch das neue Jahr wohl turbulent werden. Aber vielleicht schaffe ich es ja hin und wieder, inmitten des Trubels zu innerem Frieden und Gelassenheit zu finden.

{I don’t like new year resolutions. In most cases they are set to high anyway and failure is inevitable. Instead, I choose a motto for the new year – sometimes a single word, sometimes a whole sentence. This time around, at some point between the never ending row of Christmas parties and packing for our New Year trip I though of “Gelassenheit”. I cannot find a satisfactory translation for this word, it’s something like “composure” or “serenity” but not quite. So instead I simply added another aspect of what I want for 2014: Inner peace. I expect this year to be as turbulent as the last, but maybe I will manage from time to time to stay at peace in the middle of it all.}

a new year ~ ein neues Jahr

Selbstportrait Morgengrauen

So, da bin ich wieder. Ihr auch? Mal sehen, ob mich das neue Jahr wieder häufiger hierhin bringt. I hoffe es sehr, denn ich habe diesen Ort irgendwie vermisst. Und euch auch.

{So. I’m still out there. You too? Let’s see if the new year will bring me back more frequently. I really hope so, because I kind of missed this space. And you. }